Wissenschaft trifft Journalismus

Eine Moderatorin muss vereinfachen ohne zu verfälschen, vertiefen ohne den Überblick zu verlieren. Eine schöne Herausforderung.
Als Journalistin kann ich die Themen einer breiten Öffentlichkeit nahebringen, die mich auch als Biologin bewegen – von der Agrarpolitik bis zum Waldsterben, von der Energiewende bis zur Verkehrspolitik.

Faktencheck

Die Basis – ein naturwissenschaftliches Studium der Biologie (Diplom) mit Schwerpunkt Ökologie und eine journalistische Ausbildung (Volontariat) im Deutschlandfunk. Anschließend eine langjährige Tätigkeit als Redakteurin und Moderatorin.

Rundfunk

Die meisten kennen mich aus dem Deutschlandfunk. Der täglichen Umweltsendung, der Diskussionsrunde am Mittwoch abend oder aus „Information & Musik“ sonntagsfrüh.

Fachmoderation

Zudem moderiere ich Podiumsdiskussionen auf Kongressen und Fachtagungen. Zum Beispiel für das Bundespräsidialamt, das Bundesumweltministerium, die Heinrich-Böll-Stiftung oder die Bitcom.

Vom Schloss Bellevue bis zum Hörsaal

Ob Klimakonferenz, Waldkongress oder Jubiläumsveranstaltung, ich führe durch Ihre Tagung und leite die Podiumsdiskussion.

Fachtagung

Damit Ihre Tagung ein Erfolg wird, braucht es Sachkenntnis, um das Thema zu durchdringen und ausreichend Abstand, um den Überblick zu behalten.

Ergo eine kompetente Moderatorin.

Podiumsdikussion

Eine spannende Diskussionsrunde lebt von den unterschiedlichen Perspektiven der Teilnehmer.

Und einer eloquenten Moderatorin, die weiß, wo sie Brücken schlagen, nachfragen oder auch mal provozieren muss.

Pressearbeit

Sie haben ein innovatives Produkt, aber es mangelt an Aufmerksamkeit? Ihre Zielgruppe findet Sie nicht?

Vertrauen Sie die Öffentlichkeitsarbeit einer Fachfrau an, die Ihr Unternehmen ins rechte Licht rückt.

In Text, Ton und Bild.

Interviews, Imagefilm, Diskussionsrunden –

eine kleine Auswahl an Hör- und Sehproben:

Der Wald im Klimawandel

DLF | Interview

Fichtenforste brennen besonders schnell, strukturreiche Laubwälder können dagegen besser auf Schädlinge und Dürre reagieren, sagt der Ökologe Pierre Ibisch im Gespräch mit Britta Fecke.

Mehr Hecke, weniger Gift – Insektenschutz

SWR2 | Diskussionsrunde

Artenvielfalt beginnt im Kleinen, doch die Insekten sterben. Ihr Rückgang hat viele ökolgische Folgen u.a. für die Bestäubung unserer Nutzpflanzen, oder auch für die Population vieler Vogelarten.

Krankenhäuser in der Coronakrise

DLF | Interview

Das System der Fallpauschale ist „in vielerlei Hinsicht gescheitert“ – der Medizinethiker Giovanni Maio sieht die Coronakrise auch als gesundheitspolitischen Weckruf.

Die Zeit in Zeiten von Corona

DLF | Interview

Mal vergeht sie wie im Flug, mal dehnen sich Sekunden zu Stunden. Warum wir Zeit so subjektiv empfinden schildert der Philosoph und Physiker Norman Sieroka.

Vom Stahlrohr zum Lebensgefährt

Patria | Imagefilm

Die westfälische Fahrradmanufaktur Patria wollte sich einem größeren Kundenkreis präsentieren.
Konzept, Regie & Sprecherin – Britta Fecke.

> zum Film auf YouTube

Rüstzeug für den Notfall

DLF | Verbrauchersendung

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung – es kann auch junge Menschen plötzlich aus dem Leben reißen. Gut wenn jede/jeder für den Notfall vorgesorgt hat, damit die eigenen Wünsche berücksichtigt werden, wenn man sie selbst nicht mehr äußern kann.

Kontakt

Wenn Sie journalistische Unterstützung benötigen, kontaktieren Sie mich gerne.
Ich melde mich schnellstmöglich.

Ihr Anliegen

* erforderlich